Grundschule Pommersfelden

 

09.03.2013

Sternwanderung als Schulfest

Fast alle Kinder wurden von den Eltern gebracht. Um 17.00 Uhr ging's los!

Sonne, Mond und Sterne

Alle Himmelszeichen waren auf unserer Seite als wir uns am Samstag zu unsere Sternenwanderung auf machten.

Aus allen Himmelsrichtungen brachen die Klassen unserer Grundschule bei herrlichem Sonnenschein auf und bewältigten unterschiedlich lange Strecken. Als erste trafen die Kinder aus Sambach aus der Regelklasse 2 in Steppach am gemeinsamen Treffpunkt ein. Später trudelten die Viertklässler, die ihre Wanderung in Pommersfelden begannen ein. Auch die Drittklässler, die in Weiher losmarschierten, erreichten mit Unterstützung der Feuerwehr ihr Ziel. Einige müde Krieger und Kriegerinnen durften mit dem Feuerwehrauto und unter Blaulicht die letzten Meter fahren. Dies ließ sich auch unsere Sekretärin, Angela Wiesneth, nicht entgehen. Ob sie wohl nicht mehr konnte.

Lang erwartet wurden unsere Jüngsten. Sie waren mit ihren Lehrerinnen bei den Windrädern gestartet und kamen erst mit dem letzten Tageslicht ins Ziel. Hier wurden sie von allen willkommen geheißen. Sofort wurden sie mit Essen und Trinken, das reichlich vorhanden war gestärkt.

Es fiel schwer sich zwischen Steak, Würstchen oder Gulaschsuppe zu entscheiden. Und Popcorn als Nachtisch ging in jedem Fall. Für eine besondere Atmosphäre sorgten das große Lagerfeuer und die Feuerkörbe, um die sich gleich Trauben von Menschen gesellten. Aber auch im Feuerwehrhaus konnte man es gut aushalten. Hier fanden alle, die wollten einen bequemen Sitzplatz.

Erst als der Mond aufging, gingen die ersten nach Hause.

Allen Helfern und Ideengebern sei herzlich gedankt. So ein schönes und entspanntes Schulfest hatten wir schon lange nicht mehr.
Kein Wunder, wenn alle Himmelszeichen für uns schienen.

Einige Klassen starteten an der Schule Pommersfelden
vorbei an den Windrädern...
über die "Reiche Ebrach" Richtung Steppach.
Inzwischen haben fleißige Eltern...
den Treffpunkt am Feuerwehrhaus Steppach...
in einen "Festplatz" umgewandelt.
Nacheinander kamen...
alle Klassen an.
Ohne die fleißigen Helfer bei der Getränke-...
und Essensausgabe läuft nichts.
Die "Grillmeister" und die...
"Popkornröster" haben ihren "drink" verdient...
Die Popkornmaschine war immer belagert.
Wie gut tut jetzt ein...
wärmendes Feuer
Auch die Lehrer haben eine Pause verdient.
Manche verstecken sich vor ihrem ehemaligen Lehrer.
Ein schönes fest geht zu Ende, nur die Feuerwehrleute müssen weiter "arbeiten"!