Grundschule Pommersfelden

 

09.05.2013

Und im Wald da sind die Räuber, …

Diesmal ging es aber nicht um Geschichten im Wald, sondern  der Wald erzählte uns von sich. Wir erfuhren, welche Bäume im Wald stehen,  wie das Wasser und die Nährstoffe bis in die Baumkronen gelangen, wie dick der dickste Baum ist,
wir maßen mit langen Schritten den höchsten Baum ab, erfuhren wie man sich im Wald richtig zu verhalten hat, wer alles im Wald lebt und ….
Und tatsächlich konnten wir einige Waldbewohner leibhaftig beobachten. Am schönsten waren die Eichhörnchen, die um uns herumsprangen. Leider wollten sie sich nicht fotografieren lassen.

Dafür hielten wir still, besonders als wir versuchten, uns auf der Waldwippe ins Gleichgewicht zu bringen. Gemeinsam schafften wir dies und wir auch den Waldquiz. Uns gelang es auch den Feinden des Eichhörnchens zu entkommen, weil wir genau hinhörten und rasch reagierten. Am besten gefiel den meisten von uns die Fellshow. Hier durften wir die Felle berühren und dann war es kein Wunder mehr, weswegen das Wildschwein auch Borstenvieh genannt wird.

Wenn man den Unterrichtsstoff tatsächlich anpacken, sehen und begreifen kann, bleibt er gleich viel besser im Gedächtnis. Vielen Dank an Frau Hoffmann, die diesen wunderbaren Lernausflug organisierte.

Halihalo