Grundschule Pommersfelden

 

13.05.2013

Autorenlesung: Fabian Lenk liest in Sambach und Pommersfelden

Fabian Lenk wurde 1963 in Salzgitter geboren und arbeitete nach seinem Studium als Journalist bei verschiedenen Zeitungen. Inzwischen ist er Redakteur beim Weser Kurier und schreibt außerdem Kinder- und Jugendbücher, meist Abenteuer- und Kriminalgeschichten. Er ist bekannt für seine genauen Recherchen, die treffenden historischen und geografischen Sachinformationen machen seine Detektivgeschichten zu einem Mix aus Krimi, Abenteuer und Geschichtsunterricht.

Mit Spannung erwarteten unsere Kinder den berühmten Schriftsteller, denn viele hatten bereits Bücher von ihm gelesen, z.B. aus seinen Reihen:
- Schülergericht                               - Leselöwen
- Tatort Geschichte                          - 1000 Gefahren
- Zeitdetektive                                  - Die Schatzjäger

Am Montag, den 13. Mai 2013 war es dann soweit. Fabian Lenk begann im Sambacher Schulhaus. Er stellte uns sein Buch “Das schwarze Drachenboot“  vor. Zuerst konnten wir uns unter dem Titel nicht allzu viel vorstellen, aber nachdem wir einige Informationen über die Wikinger und deren Leben erhalten hatten, waren wir sehr gespannt auf die Geschichte. Er erzählte uns vom neunjährigen Wikingerjungen Tjark, der zusammen mit seinem Vater Einar und 15 seiner starken Männer einer Räuberbande auf die Spur kommen will. Diese wird angeführt von der schwarzen Elfe Ragnar. Leider geraten die Wikinger in einen Hinterhalt und werden von Ragnar und der Räuberbande gefesselt. Nicht alle: Tjark wird nicht gefangen genommen. Nun liegt es an ihm, seinen Vater und dessen Männer aus den Klauen der Räuberbande zu befreien. Wird es Tjark gelingen?

Das verriet uns Fabian Lenk leider nicht. Wer wissen will, wie die Geschichte zu Ende geht, muss sie schon selber lesen…

Anschließend las er für die Klassen in Pommersfelden aus der Reihe „Die Zeitdetektive“ aus dem Buch „Der falsche König“, einem Krimi aus der Zeit der Tudors vor. Er spielt im Jahre 1549 in London.
Zwei Jungen, die sich verblüffend ähnlich sehen, treffen sich in einer Gasse: Der junge Eduard VI., König von England und Irland und Julian, der Zeitdetektiv. Sie tauschen zum Spaß ihre Kleider und müssen so gefährliche Verwechslungsabenteuer bestehen.
An der spannendsten Stelle hörte Herr Lenk auf zu lesen, denn er will ja seine Bücher verkaufen.

Nach jeder Lesung durften wir Fragen stellen. So erfuhren wir so manches über den Autor: seine Schuhgröße, sein Alter, seine Augenfarbe…

Aber natürlich wollten wir auch etwas über seine Schreibleidenschaft und seine Bücher wissen. Wir erfuhren, dass er schon bereits über 150 Bücher geschrieben hat und jedes Jahr mehrere neue Bücher herausgibt.

Es war sehr interessant für uns, einen Kinderbuchautor persönlich kennenzulernen. Am Ende der Autorenlesung bekam jeder noch eine Autogrammkarte mit Unterschrift, teilweise sogar eine persönliche Widmung ins eigene Buch.

Vielen Dank Herr Lenk!