Grundschule Pommersfelden

 

28.06.2013

Die Klassen 4ab besuchen das Planetarium und das Verkehrsmuseum in Nürnberg

Zuerst hatten wir eine spannende Vorführung im Planetarium über die Sonne und die Sterne. Jürgen Sadurski, ein Mitarbeiter am Planetarium, zeigte und erklärte uns am Anfang im großen Kuppelsaal den Sternenhimmel, viele Sternbilder, wie Sterne entstehen und wieder verschwinden, wie man sich am Sternenhimmel orientieren kann, wie der Lauf der Planeten um die Sonne und der Lauf des Mondes um die Erde funktionieren. Da wurde manchem ganz schön schwindelig.

Anschließend erzählten uns noch in einer 3D-Show die Comicfiguren Orion, der Himmelsjäger und sein Hund vom Leben der Sonne und der Sterne, von schwarzen Löchern und wie die Menschen ihr Wissen über die Sterne erwarben. Das war superaufregend!

 

 

Im Verkehrsmuseum hatten wir dann eine Führung über die Geschichte der Eisenbahn. Wir wussten schon viel über den „Adler“, der ersten Eisenbahn in Deutschland zwischen Nürnberg und Fürth, weil wir das schon vorher im Unterricht besprochen hatten. Aber auch der Wagen des Königs Ludwig, die vielen anderen alten Lokomotiven und der moderne ICE waren beeindruckend.
Danach durften wir noch in Gruppen das ganze Museum erkunden.


„Ein cooler Tag heute“, war beim Einsteigen in den Bus häufig zu hören.

 

Wir warten auf die Führung.
Die erste Fahrt mit dem Adler
Dazwischen liegen 161 Jahre.
Original-Kohlewagen von 1860
Wir wussten viel über den Adler...
aber wenig über den ICE.
Das Innenleben der Lok war ganz schön kompliziert.
Wie viele Personen passen in den Führerstand?
König-Ludwig-Wagen
Die Modellbahn-Vorstellung haben wir leider verpasst!
Dafür gab's noch ein Freigelände.
Das ist was für unsere Kleinen!