Grundschule Pommersfelden

 

16.09.2014

Der erste Schultag der ABC-Schützen

Gibt es wirklich einen Grund sich auf die Schule zu freuen?

Diese Frage stellten sich Pater Stefan (eher skeptisch) und Pfarrer Steinbauer (voller Vorfreude) in der vollbesetzten Sambacher Kirche. Nachdem niemand den anderen wirklich von seiner Meinung überzeugen konnte, einigten sie sich darauf, dass man mit Gott an der Seite auf keinen Fall allein wäre. Als Erinnerung daran, dass alle Kinder Gott wichtig sind, erhielt jeder ABC-Schütze einen persönlichen Segen und einen Segenswunsch zum Umhängen.
Sehr gespannt beobachteten nicht nur Eltern und Groß- eltern den Gottesdienst. „Bin ich froh, dass wir nicht mehr mit nach vorne müssen!“, flüsterte ein Mädchen aus der 2. Klasse, das sich noch gut daran erinnern konnte, wie aufgeregt es selbst im vergangenen Jahr war.

Doch als schließlich alle ABC-Schützen im bunt geschmückten Sambacher Schulhof von den „großen Zweitklässlern“ mit einem fröhlichen Lied begrüßt wurden, in dem sie sehr überzeugend von den schönen Dingen in der Schule erzählten, strahlten die neuen Erstklässler mit der Sonne um die Wette. Ausgestattet mit vielen guten Wünschen von Bürgermeister Beck und Rektor Claudio Pütz ging es endlich in eines der drei Erstklasszimmer. Doch viel Zeit für den ersten Unterricht blieb nicht mehr, weil die Schulbusse schon bald darauf warteten, um Eltern und Kinder wieder heimzufahren.

Allen, die mithalfen, diesen Tag so schön zu gestalten, vor allem auch dem Elternbeirat für Kaffee und Kuchenspenden, ein herzliches Dankeschön.