Grundschule Pommersfelden

 

11.03.2015

3ab: Besuch einer blinden Dame

Nachdem wir im HSU das Thema „Auge“ durchgenommen hatten, freuten wir uns sehr über die kurzfristige Zusage von Frau Schreml vom Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V., die uns am 11. März zusammen mit ihrem Blindenhund Emilie und ihrer Begleiterin in Pommersfelden besuchte.

Als sich Frau Schreml vorgestellt hatte, durften wir all die Fragen, die uns unter den Nägeln brannten, stellen. So vorbildlich wie sich auch jeder meldete – heute durfte hereingerufen werden – natürlich einer nach dem anderen. Frau Schreml erzählte uns beispielsweise, wie sie zu Hause in ihrer Wohnung zurecht kommt und wie das funktioniert mit dem Essen und Kleidung einkaufen, wenn man gar nichts mehr sieht.
Es gibt sogar ein Gerät, das die Farbe der Kleidung erkennt und das Handy kann Frau Schreml bedienen, indem es mit ihr spricht. Wahnsinn, was es alles gibt! Zum Lesen haben blinde Menschen eine besondere Blindenschrift, die aus Punkten besteht. Besonders interessiert hat uns natürlich auch der süße Blindenhund Emilie. Sie wurde in Italien ausgebildet, sodass Frau Schreml die Befehle auf Italienisch lernen musste, bevor sie sich den sehr teuren Hund anschaffen konnte. Leider durften wir Emilie nicht streicheln, da die Hündin sehr schüchtern ist und vor so vielen Kindern etwas Angst hatte. Dafür führte uns Frau Schreml zum Abschluss vor, wie der Hund sie leitet und ihr im Alltag zeigt, wo es lang geht.

Ein riesengroßes Dankeschön an unsere drei Gäste für den interessanten und eindrucksvollen Besuch!