Grundschule Pommersfelden

 

30.07.2013

Der Abschied naht!

Liebe Mütter und Väter,

dieses Jahr wird es ein ganz besonderer Brief für mich, denn mein Abschied steht kurz bevor.
Im nächsten Schuljahr werde ich in Frensdorf tätig werden, fünf Jahre Pommers­felden neigen sich dem Ende zu.

Es war eine aufreibende Zeit. Wir haben nicht nur ständig Kisten gepackt, weil wir ein- und ausziehen durften, wir wurden auch evaluiert und das mit viel Erfolg, nein, wir gestalteten auch die Schule inhaltlich um.

Ein Wahnsinn für solch eine kurze Zeit!
Aber es hat sich gelohnt, denn das neue Haus, die neuen pädagogischen Ansätze tragen erste Früchte und lassen uns alle mit Recht stolz sein auf das Erreichte.

Ihnen möchte ich an dieser Stelle besonders danken, dass Sie uns/mir vertraut haben und dass Sie sich besonnen auf die notwendigen Veränderungen einstellten.

Nach diesem Jahr wird auch Frau Hoffmann nicht mehr an unserer Schule unter­richten. Sie wird einen heimatnäheren Einsatzort bekommen. Wir alle wünschen ihr weiterhin Freude mit den ihr anvertrauten Kindern und einen gelingenden Neustart.

Auch in diesem Schuljahr haben wir wieder viel mit unseren Klassen unternommen, schauen Sie sich einmal mehr dazu unsere Homepage an. Hier lässt sich gut ablesen, was für eine lebendige Schule wir sind.

Danke an alle, die uns willkommen hießen und an die, die Ausflüge organisierten.

Fast täglich konnten wir auch in diesem Jahr frisches Obst genießen, gerade im Sommer eine willkommene Abwechslung. Immerzu kamen Mütter in die Schule und unterstützten uns beim Verteilen der Früchte. Vielen Dank.
Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Aktion auch bei meinem Nachfolger weitergeführt wird. Alle, die die Schule (auch weiter) an dieser Stelle unterstützen möchten, halten sich bereit und melden sich zu Beginn des Schuljahres. Inzwischen ist uns die Ausweitung dieses Programms gelungen, sodass im nächsten Jahr auch Milchprodukte auf dem Speisezettel stehen.

Auch in diesem Jahr unterstützte uns der Elternbeirat mit Rat und Tat. Dafür herzlichen Dank. Vor allem die vorläufige Boulderwand ist nur auf Ihr Engagement zurückzuführen.

Den Zeitungsbericht aus dem FT möchte ich insofern ergänzen, dass Familie Wenzel vergessen wurde. Dafür möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen, es ging mir tatsächlich in dem ganzen Trubel unter, dabei war gerade Frau Wenzel in dieser Zeit nicht nur finanziell aktiv, sondern sie trieb das Großprojekt zielführend voran. Vielen Dank.

Besonders bedanken möchte ich mich aber auch bei den Busfahrhelferinnen. Sie standen bei Wind und Wetter früh an der Straße und sorgten einmal mehr dafür, dass unsere Kinder problemlos zur Schule kamen. Hier wird immer Hilfe gebraucht. Auch hier werden Freiwillige gesucht. Denken Sie doch einmal darüber nach, ob das nichts für Sie wäre.

Der Unterricht beginnt für die Schüler der zweiten, dritten und vierten Klassen am Donnerstag, 12.September um 7.50 Uhr.
Der Busplan wird zunächst wie im letzten Jahr übernommen.

Der Abschlussgottesdienst findet am Dienstag, 30.07.2013 in der Kirche in Pommersfelden gegen 9.00 Uhr statt.
Der Anfangsgottesdienst findet für die Schulanfänger und die Zweitklässler (der Unterricht für die zweiten Klassen beginnt um 7.50 Uhr) am 12. September um 8.30 Uhr statt.
Die übrigen Klassen werden am 13. September um 8.15 Uhr zur Kirche eingeladen.
 

Nach den Ferien werden die ersten beiden Schultage bis 11.10 Uhr dauern.

Ab Montag 16.09.2013 soll dann der Unterricht stundenplanmäßig erfolgen.

Ihnen allen erholsame Ferien, genießen Sie wie immer die Zeit mit Ihren Kindern.

Nochmals herzlichen Dank für die offene Aufnahme in Ihre Gemeinschaft, für die offenen Worte mir gegenüber, für die vielen guten Ideen, für die ermunternden Anregungen, für all das, wie Sie sich in die Schule eingebracht haben.
Ich werde Vieles ganz schrecklich vermissen.

 

Mit ganz besonders lieben Abschiedsgrüßen

Ihre

Cordula Atzhorn