Grundschule Pommersfelden

 

08.03.2016

Eine blinde Dame besucht die beiden dritten Klassen

                "Blind sein"  -  hautnah erlebt!

Das Thema Auge ist ein Schwerpunkt im Sachunterricht der dritten Jahrgangsstufe. Im Rahmen dieser Sequenz behandelten wir auch das Thema “Blind sein".

Am 08.03. war es dann so weit: Frau Schreml besuchte die beiden dritten Klassen und stand den Schülern und Schülerinnen Rede und Antwort. Begleitet wurde sie von  Blindenhund Emelie und ihrem Fahr- und Hilfsdienst.


Mit viel Begeisterung stellten die Kinder ihre Fragen und erfuhren so viel Wissenswertes über das Leben ohne Augenlicht. Frau Schreml gab sich große Mühe die zahlreichen Fragen kindgerecht zu beantworten und zu veranschaulichen. So durften wir beispielsweise versuchen uns mit Augenbinde und Blindenstock im Raum zu orientieren...gar nicht so einfach!  Außerdem lernten wir Hilfsmittel und Tricks kennen, die blinden Menschen helfen sich im Alltag zurecht zu finden. Besonders spannend fanden wir den “Pen Friend“, einen elektronischen Stift, der Gegenstände erkennt. Aber natürlich auch den Blindenhund Emelie. Nachdem sich ihre anfängliche Aufregung gelegt hatte, nutzte die Hundedame den Besuch für ein kleines Nickerchen. Emelie unterstützt Frau Schreml bei vielen Tätigkeiten, sie erkennt Treppen und andere Hindernisse, ja sogar ob eine Straße frei ist. Wir waren wirklich sehr beeindruckt.

Herzlichen Dank für diesen interessanten, lehrreichen Besuch. Es hat uns sehr gefallen!