Grundschule Pommersfelden

 

16.03.2016

Die 1a2a bastelt "kleine" Ostergeschenke für die Eltern

18 kleine „ Osterhasen“ der Klasse 1/2a bastelten, klebten und werkelten zusammen mit drei Praktikantinnen und Frau Lamprecht an „kleinen Ostergeschenken“ für die Eltern.

Zunächst sollte jedes Kind einen Luftballon, Zeitungsschnipsel und eine kleine Schüssel in einem Schuhkarton mitbringen. Irgendwie konnte sich keiner so recht vorstellen, was das mit Ostern zu tun haben könnte. Aber als jeder seinen Luftballon nach einigen Schwierigkeiten aufgeblasen und zugebunden hatte und Frau Lamprecht auch noch einen großen Eimer mit Tapetenkleister und Zeitungsschnipseln in die Mitte stellte, war die Bastelaufgabe klar:
Wir stellen riesige Ostereier aus Pappmache` her, genauer gesagt, Ostereierschalen.

Und los ging‘s:
Zunächst wurden alle Tische mit Folie, alle Schüler mit Malkittel bezogen. Danach bekam jeder eine kleine Schale mit Tapetenkleister. Damit sich der Luftballon nicht davonmachen konnte, steckten die Kinder ihn in eine Schüssel. Vorsichtig wurde der Luftballon mit Kleister beschmiert (mit bloßen Händen!!!) und die ersten Zeitungsschnipsel aufgeklebt. Das war eine ganz schöne Arbeit, weil viele Schichten notwendig waren, bis der Luftballon ausreichend beklebt war. Zum Schluss legten die Kinder eine Schicht weiße Papierschnipsel darüber.
Nun warteten alle zwei lange Tage, bis die Eier endlich getrocknet waren.
Am dritten Tag war es soweit. Es wurde spannend: Mit einer Schere durften die Schüler den Luftballon im Ei zerschneiden!
Der Rand wurde mit einer Schere zackig abgeschnitten. Fertig waren die tollen Ostereier. Die Kinder befüllten sie noch mit Heu, das Frau Michel zur Verfügung stellte.
Aber ein leeres Osterei verschenken?

Die Schüler erhielten im Deutschunterricht folgende Bastelanleitung:
Zuerst sollte sie von allen genau gelesen werden. Auch die Schüler der ersten Klasse konnten sich anhand der Bilder den Text erschließen. Die Materialien zur Bastelanleitung legte Frau Lamprecht auf einem Tisch bereit: braune Kaffefiltertüten und Wolle.

Schon nach kurzer Zeit probierten und bastelten die Schüler. Es dauerte nicht lange und die ersten Osterhasen waren fertig. Mit gegenseitiger Hilfe und Unterstützung schafften es schließlich alle, einen Osterhasen zu basteln.