Grundschule Pommersfelden

 

20.06.2019

Besuch im Schloss Weißenstein

Besuch der Zweitklässler in der Gemäldegalerie

Letztes Jahr waren wir, die Kinder der 1.Klassen der Grundschule Pommersfelden- Sambach als Hofdamen, Maler, Kurfürsten und noch viel mehr zu Gast im Schloss Weißenstein zu Pommersfelden.

Am Montag, den 11.06.2018 war es endlich wieder soweit: Wir durften als 2.Klässler die fürstbischöflichen Gemächer betreten. Diesmal benutzten wir allerdings nicht das herrschaftliche Treppenhaus, wir gelangten -fast leise und unsichtbar wie die damaligen Diener und Hofdamen eben- durch das Treppenhaus der Dienerschaft in die Gemäldegalerie.

Dort bestaunten wir die große Gemäldesammlung von Lothar Franz von Schönborn. Wir erfuhren, dass er ein leidenschaftlicher Sammler war, der über 2000 Bilder besaß. Anhand von Bildausschnitten, auf denen Tiere wie eine Eule, eine Taube oder verschiedene Hunde zu sehen waren, begaben wir uns dann wie richtige Detektive auf die Suche nach den Tieren in den Originalgemälden. Das war sehr spannend und gar nicht so einfach, weil die Tiere manchmal sehr klein waren. In der Mitte des Raumes fiel uns eine kupfergoldfarbene Säule auf, die so gar nicht zu der übrigen Gemäldesammlung passte. Frau Fehlinger, die uns durch die Galerie führte, erklärte uns, dass das ein modernes Kunstwerk des Künstlers Arnaldo Pomodoro sei. Wir stellten uns die verrücktesten Sachen vor, was der Künstler hier wohl darstellen wollte: Ein Ameisenaufzug? Ein Geldtresor? Ein CD-Ständer?

Im 2. italienischen Zimmer entdeckten wir –nach genauem Hinsehen- weitere Tiere an der Decke:
Mehrere Eichhörnchen, verkleidete Affen und fantasievolle Vögel.

Hier setzten wir uns auf den Holzfußoden und versuchten, eines der Tiere abzuzeichnen. Das war gar nicht so einfach, sahen die Eichhörnchen und Affen doch irgendwie ein bisschen anders aus, als in Wirklichkeit.

Unser zweiter Besuch im Schloss hat uns großen Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf die dritte Klasse, wenn wir wieder hier sein dürfen.